Tonspuren

– Popblog

Abonniere den wöchentlichen Newsletter «Listen Up!»

Die Mittwochs-Jukebox Vol. 1

Bildschirmfoto-2016-11-02-um-10.38.46 Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Fünf Tracks und Songs, die nicht zwingend neu sein müssen, kurz kommentiert: Das gibts nun jeden Mittwoch hier. Zum Start: Düsseldorf liegt in Nashville oder der Wüste, und aber auch: ein strahlender Bube, das «Solo» des Jahres und Ghost-Box-Pop.

Weiterlesen

Halloween 2016

Eleven-From-Stranger-Things Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Bald ist wieder Halloween, und dieser Feiertag ist ja eigentlich unnütz, wären da nicht die Mixes, die Gorilla vs. Bear Jahr für Jahr veröffentlicht. Dieses Jahr steht der Mix unter dem Einfluss des «Stranger Things»-Scores, den Kyle Dixon und Michael Stein in Bälde in Zürich vorstellen werden. Ansonsten gilt: Die Gespenster sind sehr alright.

Weiterlesen

Huereschöngsii

Bildschirmfoto-2016-10-27-um-15.35.46 Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Was schreiben, wenn es immer noch nicht wirklich geht – und so viele schöne Worte bereits gefunden sind? Wohl einfach eine Musik reinstellen, die mich über eine nicht näher erklärbare Verbindung an MC Anliker erinnert hat. Jedenfalls: Danke für die unzerstörbare Trutzburg in der schaurig schönen Fuck-this-town-Kleinstadt, Herbergsvater meiner Spätjugend.

Weiterlesen

«Katholisch si das fägt»

Bildschirmfoto-2016-10-24-um-20.21.56 Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Am Sonntag war Kinderkonzert mit der Quasi-Band Trampeltier of Love. Das Kind wurde zwar zunächst von einer ersten schönen Lärmattacke von Matto Kämpf, Simon Hari und Marc Unternährer in die Flucht geschlagen, was allenfalls auch mit dem fehlenden Sirup zu tun hatte. Spätestens bei der Videopremiere von «Katholisch» war wieder alles gut. Weil: Sommer! Papstkostüme! Aare! Pommes Chips! Und einem Text, den nur reformierte Spassbremsen nicht lustig finden. Deshalb nun hier: Clip ab.

Weiterlesen

Oneohtrix Point Nevers «Animals»

Screen-Shot-2016-10-06-at-10.42.45-AM-616x440 Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

«Garden of Delete»: Das ist die Teenage-Angst-VHS-Platte von Oneohtrix Point Never aus dem vergangenen Jahr, vor der ich mich vor dem Hören immerzu fürchte und die dann eben doch seltsam berührt. Nun gibts den Videcolip zum tieftraurigen «Animals» – mit einem ziemlich kaputten Val Kilmer.

Weiterlesen

All to Myself

Bildschirmfoto-2016-10-18-um-13.00.19 Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Die Mitglieder der Dirty Projectors der Ära «Bitte Orca» sind mittlerweile vereinzelt, doch das macht nichts. Oder zumindest nicht, wenn in diesem Atomisierungsprozess Lieder wie «All to Myself» von Amber Coffman entstehen. Der momentane Song on repeat.

Weiterlesen

Blood Orange: «Freetown Sound»

blood-orange Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Das Album seines Lebens: Mit «Freetown Sound» erschafft Devonté Hynes ein vielstimmiges Pop-Opus zur Zeit. Der nachgereichte Artikel zu einer der Platten des Jahres, der auch in diese Solange-Appreciation-Days prima passt.

Weiterlesen

Die Herbstplattenkiste 2016

bagni licht Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Die Sonne ist noch goldig, doch die Melancholie des Winters sind eben auch nicht mehr weit. Aus diesem Grund: Eine Herbstplattenkiste mit vier aktuellen Platten der Saison.

Weiterlesen

Am Tisch mit Solange

Bildschirmfoto-2016-09-29-um-09.09.22 Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Ein kurzfristig angekündigtes Album nehme ich in diesem Jahr noch (die Ausnahme wird das Dirty-Projectors-Album sein), und meine Wahl fällt auf «A Seat at the Table» von Solange Knowles. Bis die Musik, an der auch Dev Hynes und Kelela mitbeteiligt sind, am 30. September erscheint, dreht ihr grosses «Losing You» noch ein paar Runden.

Weiterlesen

!Dirty Projectors!

Bildschirmfoto-2016-09-22-um-23.28.46 Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Und dann ist er nach tagelanger Schnitzeljagd da: der neue Song von David Longstreths Dirty Projectors namens «Keep Your Name». Mehr noch nicht, aber das ist ja schon allerlei.

Weiterlesen

«Inhale, exhale... love»

Bildschirmfoto-2016-09-20-um-13.50.18 Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Bald steigt in St. Gallen das A-Synth Fest, mit IOKOI oder Nite Jewel. Vor allem aber wird das Label Ghost Box gepriesen.

Weiterlesen

Mica & Oliver

Bildschirmfoto-2016-09-15-um-20.24.49 Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Es geht weiter – mit einem neuen Track von Mica Levi, die nun mit dem Cellisten und Elektroniker Oliver Coates zusammenspannt. Letzterer wird immerzu mit Radiohead assoziiert – was aber jeweils zu kurz kommt, ist der Hinweis auf seine eigene Platte «Upstepping», auf der Coates sein Instrument auf den gewundenen Dancefloor schickt. Unten deshalb: die erste Single von Mica und Oliver, (der natürlich auch schon Levis Score zu «Under the Skin» interpretiert hat) sowie mein Lieblingstrack aus «Upstepping».

Weiterlesen

Goldene Akkorde

animal-collective-deakin-sleep-cycle-stream Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Ein Lied, das ich in diesem Jahr ganz und gar nicht missen möchte, ist «Golden Chords» von Josh Dibb alias Deakin. Sowieso: Zu Unrecht ist sein Solodebüt «Sleep Cycle» hier untergegangen, die Lobrede wird kommen, versprochen, spätestens am Ende des Jahres.

Weiterlesen

Fanbriefe in Songform

Bildschirmfoto-2016-09-06-um-16.36.17 Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

In ihren Songs grüssen Musiker immer wieder direkt ihre Vorbilder und Einflussgrössen – die oftmals unerreichbar sind. Genau diesen Fansongs widmet sich der Sampler «Heroes», der zum 40. Geburtstag der Rough Trade Shops erscheint. Fünf Songs aus dem üppigen Sampler, kurz angespielt.

Weiterlesen

Film-Rips

chris-cohen-terry-nguyen Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Chris Cohen, der im Frühling mein immer noch liebstes Album des Jahres veröffentlicht hat, spielt nächste Woche zwei Konzerte im Vorprogramm von Frankie Cosmos. Nun hat er aus alten Erziehungs-, Animations- und Dokumentarfilmen einen kuriosen Mix zusammen kompiliert, der in seiner kosmischen Eigenart zuweilen an die Studioforschungen von Joe Meek erinnert. So lässt es sich prima starten in die neue Woche.

Weiterlesen