Listen Up! Vol. 201

Das Jahr hat hoffentlich mit ganz okayem Karma angefangen, in diesem späten Sinne: auf ein gutes 2019, und herzlichen Dank fürs Lesen.

Mia Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Die Veranstaltungen der Woche

Maria Chavez

Viel zu lange war ich nicht mehr im OOR. Aber eine mehr als schöne Gelegenheit würde sich heute Sonntagnachmittag bieten, nicht nur wegen dem Plattenrabatt, sondern vor allem wegen dem «Abstract Turntable Workshop» mit der peruanisch-amerikanischen Soundkünstlerin Maria Chavez. Dieser beginnt um 16 Uhr – der Laden öffnet bereits am Mittag. Mitbringen? Alte Platten.

So, 6.1., OOR Records, Zürich

9. Norient Musikfilmfestival

Dann ist es glücklicherweise wieder da, das Norient Musikfilmfestival, nach einem Jahr Pause. Was es dieses Jahr alles gibt? Beispielsweise den M.I.A.-Film oder den Ausflug von Laibach nach Nordkorea. Es gibt aber auch Livesets von Dim Grimm oder der Reggaetonera Clara! – und ganz vieles mehr.

Do, 10. bis So, 13.1., Reitschule, Bern – sowie St. Gallen (Palace am 12.1.) und Lausanne (Le Bourg am 11.1.)

Mary Ocher

Auf den verrückten Frequenzen der Popwelt ist Mary Ocher Zuhause – mit freundlichen Grüssen an Felix Kubin und anderen guten Figuren. Begleitet wird Ocher von ihrer Band Your Government. Im Vorprogramm spielt Omni Selassi, die neue Band von Rea Dubach.

Fr, 11.1., Dampfzentrale, Bern

A Love From Outer Space

Die ganze Nacht mit Andrew Weatherall und Sean Johnston? Kann man am Freitag verbringen, in der Zürcher Zukunft

Fr, 11.1., Zukunft, Zürich

Pepe Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Die Platte der Woche

King Pepe: «Karma O.K.» (Big Money Records)

Nach seinen Jazz-Exkursen zieht King Pepe mit Rico Baumann in den Club. Und dort kann man high werden, all die freundlichen Leute grüssen oder Lambrusco trinken. Das tönt doch fantastisch, oder?

Ja Benedikt Sartorius. Journalist und Popkulturist.

Die Lesezeichen der Woche

The 1959 Project

Die Musikjournalistin Natalie Weiner schaut zurück auf das spektakuläre Jazz-Jahr 1959 in New York. Jeden Tag gibts einen Post, ein sehr schönes Projekt.

«Surviving R. Kelly»

In den USA ist «Surviving R. Kelly» zu sehen – jene TV-Doku-Serie, die drastisch offenlegt, wie das System des Manipulators funktioniert. Was brauchts eigentlich noch, bis er und seine Musik im Nirgendwo verschwinden?

Things I Remember Writing: Animal Collective MPP

Heute vor zehn Jahren erschien Animal Collectives «Merriweather Post Pavilion». Und ich weiss nicht mehr genau, was ich damals im «Bund» geschrieben habe (zum Glück auch), aber so viele können sich an jene Zeit zurückerinnern. Ohne falsche Nostalgie, so, wie dieser obige Beitrag von Mark Richardson (der bereits 2012 erschienen ist, allerdings).

Príncipe and the New Sound of Lisbon

Príncipe Discos geht weiter und immer weiter. Oben, eine schöne Aufstellung auf Bandcamp.

Diese Pop-Sonntagspresse kann sehr gerne weiterempfohlen werden. Hier gehts zum Abo.